Peter Eberhard - Ihr Bürgermeister der Ortsgemeinde Dudenhofen
  19:55 Uhr | 24.04.2018 Startseite | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum    
News-Ticker

Ortsgemeinde 2014
Drucken

Liebe Wählerin, lieber Wähler,

am Sonntag, den 25. Mai sind Sie bei den anstehenden Kommunalwahlen aufgerufen, die Zusammensetzung des neuen Ortsgemeinderates für unser Dorf Dudenhofen zu wählen.

Mit Ihrer Stimme entscheiden Sie, welche Parteien und Personen  die Geschicke unserer Ortsgemeinde  in den nächsten fünf Jahren lenken. 

Das zusammengefasste Wahlprogramm soll Ihnen, liebe Wählerinnen und Wähler, als Entscheidungshilfe dienen.

 

In folgenden Bereichen werde ich mich zusammen mit der CDU Dudenhofen in den nächsten fünf Jahren  besonders einsetzen:

 

Dudenhofen bleibt familienfreundlich

  • Mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar gelegen, bieten wir mit einer guten Verkehrsanbindung, Kindergärten und Schulen, hervorragenden Betreuungsangeboten, Seniorenresidenz, Naherholungs- und Sportmöglichkeiten, und viel Natur ein umfassendes Angebot. Diesen hohen Standard wollen  wir erhalten, pflegen und, wo immer sich die Möglichkeit bietet, ausbauen, um weiter für alle Generationen attraktiv zu bleiben.
  • Unser Dorf wächst weiter. Viele Neubürger - junge Familien, aber auch  Senioren - zieht es nach Dudenhofen. Diese Attraktivität wollen wir durch einen Ausbau und Erhalt der sehr guten Infrastruktur fördern.
  • Eine Analyse des künftigen Bedarfs  an Kindergartenplätzen wird die benötigten Betreuungsmöglichkeiten ermitteln. Die Bereitstellung aller notwendigen Plätze ist uns ein großes Anliegen.
  • Wir fördern die Schulsozialarbeit in der Grundschule und den Einsatz moderner Unterrichtsmittel um die hohe Qualität unserer Grundschule zu sichern.
  • Sichere Schulwege sind nicht nur für unsere Kinder wertvoll. Durch einen Fußgängerüberweg an der Kreuzung Carl-Zimmermann-Straße/Hofgraben und durch den Umbau der Ein-/Ausfahrt Landauer Strasse zur Oberen Mühl- und Eichgartenstraße wollen wir problematische Verkehrsführungen entschärfen. Den Radweg entlang der Iggelheimer Strasse werden wir besser vor dem Autoverkehr schützen.
  • Wir setzen uns, wie bisher, für den Bau von barrierefreien und seniorengerechten Wohnmöglichkeiten ein. Im erweiterten Dorfkern wollen wir Chancen nutzen die sich durch Leerstand anbieten, auch um seniorengerechtes Wohnen zu ermöglichen. 
  • Das Baugebiet „In den Dreißigmorgen“ werden wir angehen und erschließen. Gerade jungen Familien soll auch in Zukunft das Bauen in Dudenhofen möglich sein.

 

Dorfentwicklung

  • Eine wichtige Zukunftsaufgabe sehen wir in der Minimierung bestehender Verkehrs- und Parkprobleme.
  • Die Verwirklichung der Südtangente bleibt unser Ziel, um die Verkehrsbelastung in der Gemeinde deutlich zu verringern.
  • Ein interkommunales Gewerbegebiet an der B 9 zusammen mit Römerberg werden wir unterstützen.
  • Auf unserem Friedhof wollen wir neuen Bestattungskulturen Rechnung tragen, den Parkcharakter weiter fördern und Mauern und Wege erneuern.
  • Der entwickelte Bürger- und Sportpark soll mit der Gestaltung des Bürgerparks zwischen Woogbach und Altwiesengraben, den insbesondere viele ältere Bürgerinnen und Bürger wünschen, abgeschlossen werden.
  • Nach dem Abzug der Bundeswehr streben wir an, die freiwerdenden Konversionsflächen zu erwerben und sie sinnvoll für Gemeindebelange zu nutzen.
  • Die weitere Sanierung der Gehwege mit Hilfe der wiederkehrenden Beiträge bleibt uns wichtig.
  • Die Gemeinde besitzt bzw. verwaltet zusammen mit dem Kreiswohnungsverband vierzig Wohnungen, die überwiegend als Sozialwohnungen genutzt werden. Wir wollen dieses Angebot erhalten und verbessern. Eine nachhaltige energetische Erneuerung  werden wir fördern.
  • Die Verbindung vom Atzelhof zum Falkenhof mit einem Weg ist uns ein Anliegen.
  • Wir wollen eine bessere ÖPNV- Vernetzung aller Ortsgemeinden in der neuen       Verbandsgemeinde Römerberg – Dudenhofen. Intelligente Lösungsansätze wie Bürgerbusse, Ruftaxi und Car-Sharing-Modelle sollten bedacht werden.

 

Natur und Umwelt

  • Unsere Kulturlandschaft, mit ihrer Artenvielfalt und die regionale Naherholung mit unserem Wald und den Bachauen sind uns ein wertvolles Gut. Wir wollen auf diesen Grundlagen den sanften Tourismus weiter fördern.
  • Die Sanddünen im Speyerer und Dudenhofener Wald werden als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Wir unterstützen mit der Ausweisung eines Sanddünenweges dieses einzigartige Biotop.
  • Die Anlage, Erhaltung und Pflege der Grünanlagen mit blühender Flora zur Dorfverschönerung trägt zum Wohlfühlen in unserer Gemeinde bei.

 

Werke, Energie und Klimaschutz

  • Unsere Werke, die sehr günstiges Trinkwasser und preiswerten Strom liefern, müssen erhalten bleiben. Mit der Erneuerung und dem Ausbau des Leitungsnetzes wollen wir die Werke zukunftssicher machen.
  • Wir wollen mit dem Einstieg in den Gasvertrieb auch diesen Energiebereich günstig für die Bürgerinnen und Bürger anbieten.
  • Für die nachhaltige Pflege unseres Kanalnetzes setzen wir uns ein.
  • Die Straßenbeleuchtung wird auf LED-Technik umgestellt, um damit ca. siebzig Prozent des bisherigen Energieverbrauches einzusparen.
  • Wir unterstützen den koordinierten Ausbau erneuerbarer Energien an dafür geeigneten Standorten und mit passenden Konzepten.

 

Dorfgemeinschaft

  • Wir wollen die hervorragende Versorgungsinfrastruktur unserer Gemeinde mit den vorhandenen Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Apotheken, Gaststätten, Unternehmen, Handwerker, Geschäfte, Banken und Dienstleistern unterstützen und wenn sich die Chance ergibt ausbauen.
  • Der Dorfbrunnen vorm Rathaus wird saniert, um allen Generationen wieder einen attraktiven Treffpunkt zu bieten.
  • Die Vereine mit ihren ehrenamtlichen Kräften sind das Herzstück unserer kommunalen Gemeinschaft. Sie sind mit ihrem hervorragenden kulturellen, sportlichen, musikalischen und gesellschaftlichen Angebot wesentlich für das aktive Gemeindeleben vereantwortlich.  Wir wollen die Vereine weiterhin gut unterstützen und fördern.
  • Die Partnerschaft mit unserer Südtiroler Partnergemeinde Martell feiert 2015 ihr 40-jähriges Jubiläum. Diese mit vielen Freundschaften verbundene Partnerschaft werden wir pflegen und unterstützen.

Haushalt und Finanzen

  • Damit wir eine lebendige Kommune bleiben sowie selbst- und eigenständig über unsere Geschicke entscheiden können, ist es notwendig solide mit unseren Finanzen umzugehen. Ausgeglichene Haushalte sind die  Voraussetzung zur Umsetzung unserer Ziele und den Erhalt des vielfältigen Angebotes in unserer Gemeinde.
  • Wir streben eine weitere Rückführung der gemeindlichen Schulden an, um auch künftigen Generationen Gestaltungsmöglichkeiten zu geben.
  • Durch konstruktive Zusammenarbeit mit Nachbarkommunen und Institutionen sollen die kommunalen Aufgaben so kostengünstig wie möglich bewältigt werden.

Suche
     
Termine
Impressionen
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 


 Seite drucken |  Seite senden |  Kontakt |  Nach oben

©  Peter Eberhard - Ihr Bürgermeister der Ortsgemeinde Dudenhofen | Realisation: Sharkness Media 0.01 sec. | 2381 Views